Sarden sind Sarden und keine Italiener

Die Sarden sind sehr freundlich, hilfsbereit und man fühlt sich sofort wohl, auch wenn sie im ersten Moment auch sehr schroff und abweisend wirken können. Sie schimpfen gerne auf die Politik, speziell auf die ‚aus Rom‘, denn der Sarde fühlt sich nicht als Italiener, sondern als Sarde. Mit […]

Sardisch als eigene Sprache

Sardinien ist die am weitesten vom Festland entfernte Insel des Mittelmeers, mit einer ganz eigenen Geschichte, und so hat sich parallel zu den anderen romanischen Sprachen aus dem Vulgärlatein auch das Sardisch entwickelt. In den wenigen Jahrhunderten der Eigenständigkeit Sardiniens ab dem Jahr 1000 und der Aufteilung in […]

Über das Meer kommt nichts Gutes

Trotz seiner zentralen Lage im Mittelmeer, wo sich immer schon viele Handelsrouten kreuzten, bedeutete das Meer für die Sarden vor allem Isolation und Invasion. Ab 1000 v.Chr. gründeten die Phönizier Handelsstützpunkte und erste Siedlungen an der Küste. Die eigentlichen Ureinwohner Sardiniens, die Nuragher, hatten ihre Siedlungen bereits an […]

Wie wird man als Deutscher von den Sarden aufgenommen?

Sehr freundlich! Besonders, wenn man sich für die Menschen und ihre Insel interessiert, kommt man schnell ins Gespräch und wird mit offenen Armen empfangen.   Wir haben uns von Anfang an versucht, zu integrieren, den Kontakt zu Einheimischen gesucht. Da unsere italienischen Sprachkenntnisse am Anfang noch nicht sehr […]